Regen-Wetter in Paris? Ab ins „Grand Rex“

In Paris ist das Wetter immer schön, besonders in der Rue Poncelet. Sollte es trotzdem einmal regnen, dann ab ins Kino. Nicht in irgendein Kino, nein, ins „Grand Rex“. Ich war gestern da und durfte hinter die Kulissen schauen. (1, Boulevard Poissonnière 2ème arr. Metro „Bonne Nouvelle“) www.legrandrex.com

Das Grand Rex wurde 1932 vom Architekten Auguste Bluysen im  „Art Deko“ Stil erbaut und ist weltweit das größte Kino, das heute noch in Betrieb ist. Seit 1981 gehört es sogar zum französischen Kulturerbe und steht unter Denkmalschutz. Ein Kino der Superlative also: der größte Saal fasst 2 700 Plätze, mit einer 300 m² großen Leinwand. Kein Wunder, dass  jährlich über eine Millionen Zuschauer ins „Grand Rex“ kommen.

Eine besondere Attraktion ist ein 40minütige automatisierte Besichtigung hinter den Kulissen mit deutschen Kommentaren. Der Weg führt vom Keller mit den kilometerlangen Gängen bis hinauf zum 30m hohen Sternenhimmel, wobei jeder Stern übrigens den Namen eines berühmten Stars trägt. Sofort ist man mitten drin in der faszinierenden Welt des Filmes. Mitmachen ist erlaubt:

Ich darf zum Beispiel als Statist im Film „King Kong im Rex“ mitwirken….und stehe auf einer Bühne mit Spezialeffekten. Der Boden wackelt unter meinen Füßen, eine Windmaschine pfeift, und ringsum ein Höllenlärm. Ich lächele freundlich in die Kamera, wie es so meine Art ist. Ich hatte natürlich nichts kapiert:  dies ist ein Aktionsfilm, wo die Welt untergeht…..Nach den Dreharbeiten ist der Film noch längst nicht fertig, wir gehen ins Tonstudio. Da ich bei der Führung ganz alleine war, muss ich auch hier wieder mein Bestes geben und 20 x auf Kommando „je t’aime“ ins Mikrofon flöten…..

Zum Schluss darf ich der Premiere des eben abgedrehten Films beiwohnen, in dem ich mich dämlich lächelnd in einer Katastrophenszene wiederfinde….Ein Video davon darf man als Erinnerung mit nach Hause nehmen! Habe ich natürlich nicht getan….

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.