Paris macht sich huebsch fuer den Fruehling!

Paris macht sich hübsch für den Frühling….und die Wohnung in der Rue Poncelet auch! Der Maler war da und hat alles frisch gestrichen. Seine Begeisterung kannte keine Grenzen, um ein Haar hätte er auch die Schalter und Steckdosen angemalt.

Ich pendelte derweil alle 2 Tage zwischen Straßburg und Paris hin und her, sehr zum Neid meiner Freunde und Kollegen. Denn Paris ist eben Paris und bei aller Arbeit gibt es auf der 4. Etage  der N° 10 immer Zeit für einen Apéritif  für Alle, die halfen, oder mich moralisch unterstützten, wie z.B. mein Freund und Wohnungsnachbar Michel!

Er empfängt manchmal nicht nur Sie, liebe Gäste, sondern in seinem Hotel auch  Staatsoberhäupter!

Alexis Tsipras mit Michel im Hotel Garden Elysées in Paris
Alexis Tsipras mit Michel im Hotel Garden Elysées in Paris

Auf dem Markt vor der Haustür hat sich einiges verändert: Ein bekannter Chocolatier ist in die Boutique rechts von der Haustür eingezogen, inzwischen gibt es 3 davon  im Umkreis von  100m! Der Weinhändler daneben ist immer noch da – Gott sei Dank!  Auch der Delikatessenladen links von der Haustür und die Kaffeerösterei. (der köstliche Geruch von frischem Kaffee steigt einem ja oft schon oben in der Wohnung in die Nase), Alléosse, der Käsepapst von Paris, hat seine Boutique gegenüber, daneben gibt es Brot, und natürlich den Fischhändler.

Zu keinem dieser Händler gehen Sie mehr als 10m, wenn Sie mir das Gegenteil beweisen, bekommen Sie von mir ein Gastgeschenk von einer Nacht im 4. Himmel der Rue Poncelet!

Fröhliche Ostern !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.